Drucken

Sifu Nicolai Schild (*1970) interessierte sich schon früh für die asiatischen Kampfkünste, die Bewegungen und die Gedanken dahinter: Friedfertigkeit und Stärke. Mit sieben Jahren startete Sifu Schild im Judo, weiterhin folgte Selbststudium im Karate. Parallel folgten aber auch Mannschaftssportarten Basketball, Feld-Hockey und Volleyball. Eine weitere Leidenschaft galt immer dem Schachspiel (SK Münster 32).



Mit 17 Jahren begann sein Training bei Sifu Heek bei dem er 10 Jahre lang Seven-Star Mantis Kung Fu, Tai Chi Chuan, Löwentanz & Qi Gong nach Si Gung Lee Kam Wing lernte. In diesem Zeitraum baute Sifu Schild die Kinder & Jugendgruppe in der TG Münster auf, eröffnete eine Kung Fu Gruppe im SVA Appelhülsen und übernahm immer mehr Lehraufgaben im DJK Mauritz in Münster. 1996 verließ Sifu Heek Si Gung Lee Kam Wing und da Sifu Schild den Seven-Star Mantis Stil komplett erlernen wollte, nahm ihn Si Gung Lee Kam Wing als Schüler an. Zeitgleich eröffnete Sifu Schild im ehemaligen Karate Dojo an der Dortmunderstraße eine kleine Gruppe (auf 60qm) und gab zusätzlich Training am Hafenkai und später bis heute im TSC Münster-Gievenbeck.

1993 wurde Sifu Schild zum ersten Mal als Lehrer geprüft, damals von Sifu Holger Heek, Sifu Jörg Quade und Sifu Markus Buttler (ESSMO). Zusammen mit Peter Kronenberg bestand er die intensive Prüfung. Es folgten weitere Prüfungen und Bewertungen bis er schließlich zum Chief Instructor - durch Sifu Lee Kam Wing - ernannt wurde.

Doch der wichtigste Augenblick für Sifu Schild war 2002 als er seine Bai Si mit Sifu Lee Kam Wing in Hong Kong feierte und Si Gung Lee Kam Wing ihn in einer Teezeremonie als direkten Schüler annahm. Weiterhin folgte 2006 die nochmalige Bestätigung und die Übergabe der Flagge von Si Gung Lee Kam Wing an Sifu Schild mit der offiziellen Anerkennung als einer der Nachfolger in der achten Generation.

Sifu Schild unterrichtet seit über 20 Jahren den Seven-Star Mantis Stil, Qi Gong, Tai Chi und Löwentanz nach Si Gung Lee Kam Wing. Weitergabe ohne Verfälschung und ohne Schnörkel. Eine konstruktive Zusammenarbeit und offener Austausch mit anderen Meistern - auch international - ist ihm sehr wichtig. Sifu Schild ist seit längerer Zeit Mitglied im Verband für chinesische Kampfkünste VFCK.

Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 16741